4 Einfache Yoga Übungen für Anfänger

Yoga Übungen für Anfänger

Wenn du gerade darüber nachdenkst mit dem Yoga anzufangen, oder gerade damit angefangen hast, möchte ich dir heute 4 Übungen, ideal für Anfänger und Einsteiger, vorstellen.

Ich selbst mache, neben verschiedenen Übungen für meine allgemeine Fitness, schon seit sehr vielen Jahren Yoga. Ich denke sehr gerne an die Zeit zurück, als ich mit meinen ersten Yoga Übungen angefangen habe.

Du bist erst am Anfang deiner Yoga-Reise? Dann empfehle ich dir zuerst meinen Artikel:
1.) Yoga für Anfänger – Die ersten Schritte
und diesen sehr nützlichen Beitrag:
2.) Die Besten Yoga Tipps für Anfänger.

Damals habe ich sehr viele tolle Bücher über Yoga und seine Geschichte gelesen, und habe haufenweise Videos über Yoga verschlungen. Nebenbei hatte ich bei verschiedenen Yogalehrern aus der ganzen Welt unzählige Yogastunden und Klassen genommen.

Obwohl ich derzeit keine Klasse besuche bin ich der Meinung, dass das Ausüben von Yoga in einer Gruppe, gerade für Anfänger, eine sehr schöne und interessante Erfahrung sein kann.

Yoga und du!

Das Angenehme an Yoga Übungen ist ja, dass man dafür eigentlich keine schweren Gewichte, oder irgendwelche teuren Geräte braucht, um sie auszuüben. Yoga benötigt nur eine wichtige Sache, und die bist du selbst. Alles was du brauchst sind eine Yogamatte (hier gibt es meinen ultimativem Yogamatten Ratgeber) , ein Yogakissen und eventuell einen Yogablock.

Man hat mich schon öfters gefragt, ob ich irgendeine Art von Krafttraining mache, da meine Arme schön trainiert aussehen. Ich lächle  dann, und antworte: „Nein, ich mache nur Yoga!“

Yoga besteht aus einer Aneinanderreihung von Yogaposen, die sich im Schwierigkeitsgrad sehr stark unterscheiden. Ich möchte dir heute vier einfache, aber Körperformende Übungen für Yoga Anfänger zeigen, die du zu Hause nachmachen kannst.

Die Planke

Yoga PlankeFür diese Übung solltest du eine weiche, dicke Yogamatte, oder einen Teppich verwenden, um es dir ein wenig angenehmer zu gestalten.

Gehe in die Liegestützposition, und achte darauf, dass deine Arme gestreckt, und deine Schultern in einer Linie über deinen Handgelenken ist.

Die Füße sollten dabei ungefähr schulterbreit voneinander auseinander entfernt sein, und deine Fersen, die Hüften und auch deine Schultern sollten dabei eine schöne, gerade Linie ergeben.

Verteile das Gewicht, das auf deinen Händen lastet, gleichmäßig auf alle Finger und versuche, die Arme innen zu halten. Diese Position solltest du für 8 bis 12 Atemzüge halten.

Die Seitliche Planke

Yoga Seitliche PlankeGehe von der normalen Planke aus. Der Bauch sollte schön angespannt sein, die Handgelenke direkt unter den Schultern positioniert.

Verlagere dein Gewicht langsam auf die linke Hand, und achte dabei auf dein Gleichgewicht. Jetzt kannst du den rechten Arm langsam nach oben in die Luft strecken.

Den gesamten Körper dabei zur Seite drehen, und das Gewicht auf den Füssen dabei auf den linken Fuß verlagern. Diese Position solltest du für 8 bis 12 Atemzüge halten, und danach auf die andere Seite wechseln.

Alternativ dazu, aber weniger für Yoga Anfänger geeignet, kannst du bei dieser Übung noch zusätzlich den rechten Fuß in die Luft strecken.

Chaturanga

Yoga ChaturangaChaturanga oder auch Caturanga genannt, ist eine Yoga Übung für Anfänger, die sehr einfach auszuführen ist und bringt Dir Energie und Frische, wenn Du sie brauchst.

Gehe bei dieser Übung auch wieder von der Planke aus, richte deinen Blick nach unten, und senke beim Ausatmen deinen Körper Richtung Boden ab.

Dein oberer Rücken sollte dabei breit sein, und du kannst dir dabei vorstellen, dass du ein Brett auf den Rücken gebunden hast. Halte diese Position für 4 bis 6 Atemzüge.

Der Stuhl

Yoga Der StuhlBei der nächsten Yoga Übung für Anfänger, Utkatasana, oder auch „der Stuhl“ genannt, stellst du dich mit beiden Beinen ungefähr hüftbreit hin, und streckst beide Arme mit den Handflächen nach vorne zeigend, aus.

Gehe anschließend in die Knie und stell dir dabei vor, wie du dich auf einen imaginären Stuhl setzt. Das Gewicht solltest du dabei immer mehr und mehr auf deine Fersen verlagern.

Achte darauf, dass deine Wirbelsäule gerade ist, und deine Knie nicht über deine Zehenspitzen hinausragen.

Als nächstes bringst du deine Arme in Überkopfposition, schön gestreckt und mit den Fingerspitzen in die Luft zeigend. Halte diese Position für 10 Atemzüge.

Zum Abschluss:

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen 4 Yoga Übungen, die für Anfänger bestens geeignet sind, einen kleinen Einblick in die Welt des Yogas geben. Hat dir der Bericht gefallen? Dann hinterlasse uns doch einen Kommentar!

Beitrag geschrieben von Vanessa Jung, am
Fitness und Yoga mache ich neben Bodyshape und Bauch, Beine und Po am liebsten und ich mag es jeden Tag Laufen zu gehen. Mein Motto: "Don´t worry, be happy!" - Vanessa Jung

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.