Wie kann man sich realistische Ziele setzen?

Wenn  du dein Ziel Fit zu werden erreichen möchtest, dann ist es unumgänglich, dir ein realistisches Fitnessziel zu setzen und auf deine Motivation zu achten.

Um deinen Körper in Form zu bringen und gesünder zu leben braucht es als erstes ein Ziel, dass man vor Augen hat und das auch erreichbar ist. Anstatt zu versuchen, sehr viel Gewicht zu verlieren oder bei einen Marathon schon nach einem Monat Training mitzulaufen, solltest deine Ziele über einen längeren Zeitraum planen, um nicht die Motivation zu verlieren.

Fit und gesund zu leben ist nicht eine kurzfristige Sache, sondern eine Lebenseinstellung. So könnte zum Beispiel ein realistisches Ziel sein, dass du ein Jahr lang jeden Monat konstant abnimmst und deine Fitness langsam steigerst.

In dieser Zeit kannst du langsam Gewicht verlieren und dich an einen gesunden Lebensstil gewöhnen. Damit erhöhst du deine Erfolgschancen drastisch, ohne allzu viel Druck auf dich selber auszuüben. Falls du deine Ziele schneller erreichen solltest, kannst du immer noch deine Ziele neu definieren.

Gönne dir genug Zeit

Nicht jeder kann pro Tag für mehrere Stunden ins Fitnessstudio gehen. Aber 3 bis 4 Stunden in der Woche sind bereits ein super Start in ein gesünderes Leben. Sollte es dir nicht möglich sein am Tag eine halbe Stunde zu trainieren, dann versuche einen 30 Minuten Trainingsblock in drei 10-minütige Trainingseinheiten aufzuteilen.

Wenn du an einem Tag mal eine Stunde trainierst, aber am nächsten Tag keine Zeit hast, mach dich nicht selber fertig. Du wirst schnell feststellen, dass umso mehr du trainierst es einfacher wird, die Zeit fürs tägliche Fitnesstraining zu finden. Fang mit drei Stunden pro Woche an und steigere dich im Laufe des Jahres auf 5 Stunden Training pro Woche.

Die Motivation erhalten

Erstelle dein persönliches Trainingstagebuch. Notiere dir dein Gewicht (am besten einmal pro Woche am morgen wiegen), damit du deine Erfolge besser mitverfolgen kannst. Schreibe auch deine verbrauchten Kalorien auf, ebenso wie die Kalorien, die du zu dir nimmst.

Rechne dir dann täglich aus ob du ein Defizit oder einen Überschuss hast. Um ein Kilogramm Körperfett zu verlieren, musst du ungefähr 7.000 Kalorien beim Sport verbrennen, bzw. bei deiner Ernährung einsparen.

Einer der wichtigsten Faktoren beim abnehmen und/oder beim Fitnesstraining sind eine positive Einstellung und der Wille, es nicht nur 4 Wochen durchzuhalten, sondern sein Leben und den damit verbundenen Lebensstil zum besseren zu verändern und deine Motivation zu erhalten.

Beitrag geschrieben von Katrin Bedard, am
Fitness und Sport bedeutet für mich: Den Lebensstil zu pflegen, der Freude macht und Lebensqualität sichert. Mein persönliches Motto lautet: "Ich kenne nur den Weg vorwärts!" - Katrin Bedard

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.