Leichte und einfache Übungen für Kinder

Im Folgenden sind Vorschläge für einfache Übungen mit Kindern – Bewegungen und Spiele, die ihnen Spaß machen und von denen sie profitieren werden und für die keine Ausrüstung oder große Außenbereiche erforderlich sind. Sie können in kleinen Intervallen von 5 bis 10 Minuten ausgeführt werden, oder es können mehrere aufeinanderfolgen, um die Spielzeit zu verlängern. Beginne mit ein paar Minuten Aufwärmübungen, um Muskeln und Herzen in Schwung zu bringen. Besonders in den Ferien, wenn die Kids zu Hause sind, sollten solche „Trainingseinheiten“ in den täglichen Alltag eingeknüpft werden.

Laufen

Laufen ist die einfachste Form von Bewegung, die es gibt, und sie ist perfekt für Kinder. Sie lieben es! Kinder können draußen, aber auch drinnen laufen: im Fitnessstudio, auf einem Flur oder sogar um (und um und wieder um) einen großen Tisch herum. Laufen kann auch mit anderen Bewegungen in Spielen kombiniert werden, z. B. Staffellauf.

Ändere die Dinge während des Laufes: Variiere die Bewegungsmuster, indem Du die Kinder vom Laufen zum Springen bewegst, oder versuche, mit „bodennahen Füßen“ an Ort und Stelle zu laufen (dies wird als „schnelle Füße“ bezeichnet). Kinder können auch mit hohen Knien laufen (abwechselnd die Kniee bei jedem Schritt in Richtung Brust heben) oder mit „Hinterntritten“ (abwechselnd Fersen bei jedem Schritt in Richtung Gesäß treten und versuchen, es zu berühren/ zu treten). Richtungsänderungen (von Seite zu Seite oder umgekehrt) wirken sich sowohl auf die Muskeln als auch auf das Gehirn aus und verbessern die Koordination der Kinder auf spielende Weise.

Springen

Sprünge bauen Muskelkraft, Herz-Kreislauf-Fitness und Ausdauer auf. Lustige Sprünge für Kinder zum Ausprobieren:

– Jumping Jacks: Strecke beim Springen Arme und Beine wie einen Seestern zur Seite, hebe Arme und Beine zur Seite, um sie bei der Landung zu zentrieren, und springe aus dem Stand wieder hoch
– Tuck Jumps: Beuge die Knie und hebe die Fersen hoch, während Du springst
– Hürdensprung: Springen von Seite zu Seite oder von vorne nach hinten, über eine vorgetäuschte Hürde
– Ein-Fuß-Hüpfen: Hebe ein Knie an und springe auf einem stehenden Bein. Wechsele das Bein (dies ist auch eine großartige Balance-Herausforderung!) und macht unheimlich viel Spaß
– Überkreuzte Füße: Springe gerade nach oben und kreuze einen Fuß vor dem anderen. Beim nächsten Sprung wechsele die Füße und fahre fort

Sit-Ups und Push-Ups

Nun geht es auf dem Boden weiter: Sit-ups und Liegestützen. Kinder können traditionelle Bauchübungen, Fahrradfahren in der Luft, Sit-Up-Übungen und mehr machen. Es gibt so viele Variationen des klassischen Sit-Ups.

Kinder können auch lernen, grundlegende Liegestütze und Brücken zu machen, um ihren Oberkörper und ihre Kernmuskulatur in Bauch und Rücken zu stärken. Wie bei anderen Übungen, wie Kniebeugen und Ausfallschritten, integriere diese in Spiele, um die Kinder zu beschäftigen und Spaß zu haben.

Beende den Spaß mit Stretching

Führe nach dem Spielen mit Kindern einige einfache Übungen aus, um die Muskeln kräftig und gesund zu halten. Eine Dehnungssequenz und Abkühlung können auch dazu beitragen, die Kinder nach dem Training in einen entspannteren Zustand zu versetzen und Verletzungen vorzubeugen. Viel Spaß und das sollte wirklich zur Routine in jedem Haushalt mit Kindern werden, sie werden es Dir danken!

Beitrag geschrieben von Jacqueline Schulze, am
Neben der körperlichen Fitness ist für mich auch die geistige Fitness wichtig. Mein persönliches Motto: "Ein voller Terminkalender ist noch lange kein erfülltes Leben!" - Jacqueline Schulze

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.