5 Fantastische Tipps für ein gesundes Frühstück

Es gibt einen Tipp den Ernährungsexperten im Zusammenhang mit einer gesunden Ernährung immer wieder nennen: ein gesundes, ausgewogenes Frühstück.

Ein gesundes und ausgewogenes Frühstück gibt deinem Stoffwechsel am Morgen einen Kickstart der vermeidet, dass du am Mittag und am Abend zu viel isst.

Solch ein Frühstück trägt erheblich dazu bei den Blutzuckerspiegel während des Tages unter Kontrolle zu halten, was wiederum bedeutet, dass du deinen Heißhunger besser in Schach halten kannst. Allerdings gilt es hier ein paar wichtige Tipps zu beachten, wenn man mit dem richtigen Frühstück in den Tag starten möchte:

1.) Die Kalorien solltest du unbedingt begrenzen. Wenn du Gewicht verlieren möchtest, solltest du weniger Kalorien zu dir nehmen, wie dein Körper verbraucht. Zu viel zum Frühstück essen ist also keine gute Idee. Wer auf eine gesunde Ernährung Wert legt, sollte vor allem kalorienreiche Süßspeisen wie Bagels, Donuts und gezuckerte Ceralien vermeiden. Denn diese füllen nicht wirklich viel, haben aber einen sehr hohen Kaloriengehalt. Gerade bei fertig gemischten Müsli solltest du unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten! Viele Fertigmüsli enthalten übermäßig viel Zucker.

2.) Stelle dir ein ausgewogenes Frühstück zusammen. Dies bedeutet, dass ein Teil Eiweiß, ein Teil Kohlenhydrate und ein Teil gesundes Fett dabei sein sollte. Ein Beispiel für ein solches gesundes Frühstück wäre eine Tasse fettarmer Joghurt mit einer Schüssel Haferflocken garniert mit einigen Leinsamen. Kleiner Tipp: die Leinsamen kannst du auch schon am Vorabend in lauwarmen Wasser einweichen, damit sie nicht so hart sind.

3.) Mach dir, falls du am Morgen gleich auf den Weg musst und keine Zeit hast um dir ein herzhaftes Frühstück zu zubereiten, einfach mal einen Früchte Smoothie. Dazu mixt du einfach eine Banane, etwas Molke-Protein und eine Tasse Beeren deiner Wahl zusammen. Solch ein Smoothie ist nicht nur gesund, er gibt auch ein schönes Sättigungsgefühl. So ein Smoothie kann man auch mal statt einem Mittagessen von zuhause mitnehmen.

4.) Wenn du nicht gerne auf Kohlenhydrate verzichten möchtest, dir die gesunde Ernährung aber sehr wichtige ist, dann verwendest du am besten Vollkornprodukte. Aber auch hier solltest du unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten. Viele Hersteller mischen sehr viel Zucker bei, um den Geschmack zu verbessern. Der Kalorienunterschied von Vollkornprodukten zu herkömmlichen ist vielleicht nicht allzu groß, aber Vollkornprodukte enthalten mehr Ballaststoffe, welche mehr sättigen und den Blutzucker für eine längere Zeit stabil halten, was zur Folge hat, dass du weniger Heißhungerattacken bekommst.

5.) Möchtest du ein leckeres Frühstück, das dich schön satt macht, kannst aber auf Lebensmittel wie Speck, Rührei und Butter am Morgen nicht verzichten? Dann verwendest du am besten kalorienarme Produkte, um die Menge an Kalorien die du zu dir nimmst, zu begrenzen. Zum Beispiel könntest du anstelle von Öl beim Frittieren des Specks einfach einen Null Kalorien Spray verwenden.

Oder statt Butter eine leichtere Halbfettmargarine und statt Zucker im Tee oder Kaffee einfach Süßstoff. Am Besten ist es aber natürlich, ganz auf solche Produkte zu verzichten. Schwarzer Kaffe ohne Milch und Zucker ist zum Beispiel einfach nur eine Gewohnheitssache.

Fazit:

Wenn es um ein gesundes Frühstück geht sind die Möglichkeiten schier endlos. Am wichtigsten ist es aber sicher, Lebensmittel zu finden die nicht nur gesund sind, sondern einem auch wirklich schmecken. Denn auf lange Dauer möchte man ja nicht aus Unzufriedenheit wieder in die alten Muster zurückfallen. Deshalb gilt auch bei der gesunden Ernährung – probieren geht über studieren.

Beitrag geschrieben von Katrin Bedard, am
Fitness und Sport bedeutet für mich: Den Lebensstil zu pflegen, der Freude macht und Lebensqualität sichert. Mein persönliches Motto lautet: "Ich kenne nur den Weg vorwärts!" - Katrin Bedard

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.