SASO Diät – Das neue Schlankheitsgeheimnis?

Die Freibadsaison hat schon eröffnet und spätestens dann merkt man, dass der Bikini oder der Badeanzug nicht mehr so vorteilhaft sitzt, wie vor einem Jahr.

Und einen neuen Badeanzug möchte man sich auch nicht unbedingt kaufen. Wenn es nur wenigstens 1 oder 2 Kg weniger wären, dann würde man sich in seiner Haut auch wieder wohlfühlen. Nur wie bekommt man die überflüssigen Pfunde schnell wieder los?

Wenn du schnell abnehmen möchtest, dann ist die SASO Diät genau die richtige Wahl. Bei der SASO Diät handelt es sich nämlich um eine Blitz- oder auch Turbodiät, die eine schnelle Abnahme in kurzer Zeit verspricht.

Was bedeutet Blitzdiät?

Eine Blitzdiät wird auch häufig als Crash- oder Turbodiät bezeichnet. Der große Unterschied zu anderen Diäten besteht darin, dass man mit dieser Diät Gewicht abnehmen kann und das in nur wenigen Tagen. Ziel ist es somit, dass man mindestens 1 Kg pro Tag verliert. Blitzdiäten dauern in der Regel nur 2 – 7 Tage.

Wichtig ist bei dieser Form von Diät der strenge Ernährungsplan, welcher oft mit intensiven Intervalltraining oder Ausdauertraining kombiniert wird. Manche bezeichnen diese Art von Diät auch als sogenannte Monodiät, da meist nur 2 oder 3 verschiedene Lebensmittel pro Tag verspeist werden dürfen, damit die Kalorienzufuhr so gering wie möglich gehalten wird.

Aufbau der SASO Diät

Inzwischen gibt es die SASO Diät in verschiedenen Abwandlungen, alle haben jedoch ein Ziel gemeinsam: einen schnellen Abnehmerfolg. So schaffst du es in 36 Stunden um die 2 Kilogramm zu verlieren. Um das zu erreichen müssen die Anweisungen jedoch strikt befolgt werden.

Die Ernährungs Formel für Frauen

Für Frauen gibt es im Bereich der Ernährung eine Formel, mit der sich die Kalorienmenge pro Tag gemessen am Körpergewicht errechnen lässt. An diese Formel solltest du dich bei der SASO Diät auch strikt halten, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Somit ergibt sich folgende Formel, wenn man von einem Körpergewicht von 80 Kilogramm ausgeht.

80 (Kg) x 24 ( Std.) x 1(kcal) x 0,9 = 1728 kcal am Tag.

Beachtet werden sollte hierbei jedoch, dass mehr Kalorien benötigt werden, wenn mehr Bewegung stattfindet. Somit zeigt der errechnete Wert nur den ungefähren Verbrauch an. Wer sich körperlich viel betätigt bei dem erhöht sich dieser Wert natürlich auch. Wer in Verbindung mit der SASO Diät jedoch abnehmen möchte, der sollte den ausgerechneten Wert durch die Ernährung genauestens abdecken.

Das richtige Sportprogramm

Zusätzlich zum Ernährungsplan sollte natürlich auch das Sportprogramm angepasst werden. Bei der SASO Diät gibt es einen genauen Sportplan, der Ausdauertraining zum Beispiel in Form von Crosstraining oder Joggen vorsieht, sowie Intervalltraining. Die Verbindung von Ernährung und Bewegung soll so dabei helfen, dass du nicht nur am Tag über Gewicht verlierst, sondern auch in der Nacht.

Vorteile und Nachteile dieser Diät:

Blitzdiäten wie die SASO Diät sind teilweise sehr umstritten. Natürlich hast du so den Vorteil schnell an Gewicht zu verlieren. So können Probleme wie zu enge Hosen schnell aus der Welt geschafft werden. Doch solche Diäten haben auch ihre Nachteile, denn sie können auch unsere Gesundheit schädigen.

Wer schnell abnimmt, der kann auch schnell wieder zunehmen. Somit ist es nicht ganz so selten, dass nach einer erfolgreichen Diät die Pfunde schon nach kurzer Zeit wieder drauf sind. Daher sollte man bei einer Crashdiät, wie bei jeder anderen Diät auch, die Ernährung auch nach dieser Zeit umstellen und ausgewogen und gesund gestalten.

Fazit:

Durch die sehr monotone und kalorienreduzierte Ernährung kann es schnell zu einem Nährstoffmangel kommen. Diese machen sich meist durch Leistungseinbußen, Müdigkeit oder sogar durch Depressionen bemerkbar. Das Gewicht was du bei einer Blitzdiät verlierst, ist meist nicht einzig und allein auf die Fettverbrennung zurückzuführen.

Meist liegt die Gewichtsabnahme überwiegend beim Wasserverlust und beim Abbau der Muskeln. Daher kommt es auch schnell zu einem Jojo-Effekt. Wikipedia-Eintrag zum Begriff Diät.

Beitrag geschrieben von Vanessa Jung, am
Fitness und Yoga mache ich neben Bodyshape und Bauch, Beine und Po am liebsten und ich mag es jeden Tag Laufen zu gehen. Mein Motto: "Don´t worry, be happy!" - Vanessa Jung

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.