Wie kann man beim Abnehmen Heißhunger vermeiden?

In unserer Rubrik Abnehmtipps befassen wir uns heute damit, wie man mit Heißhunger umgehen kann, während man versucht abzunehmen.

Wenn du schon einmal versucht hast Gewicht zu verlieren, dann ist dir sicher schon aufgefallen, dass man doch sehr große Änderungen bei der Wahl seiner Ernährung machen muss, damit man am Ende auch ein Ergebnis sieht.

Das ist grundsätzlich gut so, kann aber deine Absichten beim Abnehmen stark beeinflussen, da sich automatisch die Sehnsucht nach Lebensmitteln erhöht, die du eigentlich vermeiden solltest. Genau so entsteht der Heißhunger.

Es mag dich schockieren, aber wenn man über einen längeren Zeitraum versucht abzunehmen, dann entsteht sogar eine große Sehnsucht nach Lebensmitteln und Speisen, die du normalerweise nicht regelmäßig isst.  Zum Beispiel könnte es sein, dass du bevor du deine Diät beginnst, nur einmal pro Woche Süßigkeiten naschst.

Aber jetzt wo du mit dem Abnehmen begonnen hast, könntest du den ganzen langen Tag Süßigkeiten verschlingen. Hier sind ein paar Tipps, wie du diese Heißhungerattacken beim Abnehmen vermeiden kannst:

Beim Abnehmen Lebensmittelgruppen eliminieren

Eine oft falsche Vorgehensweise ist es, bestimmte Lebensmittelgruppen komplett aus deiner Ernährung zu streichen. Stelle sicher, dass du bei jeder Mahlzeit Proteine, Kohlenhydrate und Fette zu dir nimmst. Am Abend kannst du auf Kohlenhydrate verzichten, jedoch während des Tages sind sie ein guter Energielieferant und sollten nicht komplett vermieden werden.

Indem du entsprechend genug Proteine zu dir nimmst, sorgst du gleichzeitig dafür, dass du auch bereits einen bestimmten Anteil an Fett zu dir nimmst. Ein Irrglaube ist es, dass man ganz auf Fett verzichten sollte. Gute Fette sind für dich notwendig um einen gesunden, Fett verbrennenden Körper aufrechtzuerhalten.

Erlaube Schwindlertage

Nach zwei Wochen strikter Diät solltest du einen Tag einlegen, an dem du essen kannst was du gerne möchtest. Wenn du gerade mit dem Abnehmen anfängst, dann kommt es sehr oft vor, dass du am Liebsten jeden Tag Süßes und Fettiges in dich hineinstopfen möchtest, oder in der Bäckerei fünf Cookies auf einmal essen möchtest. Im Laufe der Zeit wird sich aber dieser Drang vermindern und irgendwann wirst du keine Schwindlertage mehr brauchen.

Schwindlertage sind dafür da, dass man sich in einer Diät nicht komplett sozial benachteiligt fühlt. Wenn du zum Beispiel weißt, dass in einer Woche ein Familienfest ansteht, dann nimm am besten diesen Tag zum Anlass, einen Schwindlertag zu machen. Erlaube dir an diesen Tagen alles zu essen, was dich gerade anmacht.

Mehr Früchte essen

Obwohl Früchte Fructose enthalten, sind sie eine super Alternative zu Süßigkeiten. Wenn du Lust auf etwas Süßes bekommst, dann greif doch einfach mal zu einem Apfel, Trauben, einer Wassermelone oder anderen Früchten die es in dieser Jahreszeit gibt. Diese Früchte werden deinen Heißhunger auf Süßes stillen und dich davon abhalten, zum nächsten Laden zu laufen und Schokolade zu kaufen.

Regelmäßiges Essen

Wenn du regelmäßig während des Tages isst, dann wirst du deine Sehnsüchte besser unter Kontrolle halten können. Dein Heißhunger beim Abnehmen wird meistens dann aktiv, wenn du deinen Körper hungern lässt. Nimm gesunde Snacks mit zur Arbeit oder auch für Unterwegs, damit du nicht auf etwas Ungesundes zurückgreifen musst, wenn du einmal Hunger bekommst. Somit stellst du auch sicher, dass dein Blutzuckerspiegel stabil bleibt.

Wenn dein Blutzuckerspiegel fällt, dann bekommst du Heißhunger, und das wollen wir ja vermeiden. Wenn du fünfmal am Tag kleinere Portionen isst, dann werden sich deine Hungerattacken einstellen.

Eine Dose deines Lieblingsgetränkes

Hier der letzte unserer Abnehmtipps. Wenn du die Sehnsucht nach Süßigkeiten nicht in den Griff bekommst, dann nimm doch einfach eine Dose deines Lieblingsgetränkes mit. Aber natürlich eine zuckerfreie und kalorienarme Version. Das solltest du aber nicht zu oft machen, da diese nicht wirklich einen Nährwert für deinen Körper haben. Auf diese Weise kannst du deine Sehnsüchte gerade am Anfang beim Abnehmen besser in den Griff bekommen.

Nimm dir Zeit

Manchmal ist alles was du brauchst, ein wenig Zeit. Wenn du Heißhunger verspürst, dann nimm dir ein paar Minuten Auszeit und trinke ein Glas Wasser. Oft verwechseln wir Hunger mit Durst, ohne es zu wissen. Die Zeit die du dir nimmst, gibt dir auch die Möglichkeit um darüber nachzudenken, ob es wirklich Wert ist, dem Heißhunger beim Abnehmen nachzugeben.

Beitrag geschrieben von Katrin Bedard, am
Fitness und Sport bedeutet für mich: Den Lebensstil zu pflegen, der Freude macht und Lebensqualität sichert. Mein persönliches Motto lautet: "Ich kenne nur den Weg vorwärts!" - Katrin Bedard

2 Kommentare

  1. Simone meint...

    um

    Ich kann dem Beitrag hier nur zustimmen. Man sollte einfach versuchen, seinen Kopf neu zu codieren und die Lust auf etwas Unvernünftiges in etwas umzukehren, dass nicht beim Abnehmen in die Quere kommt. Ich wünsch euch allen viel Glück und Durchhaltevermögen!

    • Katrin Bedard

      um

      Liebe Simone,

      Danke für deinen Kommentar. Du hast es mit der „Umcodierung“ exakt auf den Punkt gebracht. Wir müssen einfach nur unsere antrainierten Verhaltensweisen ändern, damit wir unser Ziel erreichen können.

      Das Problem bei den meisten Abnehmprogrammen ist ja, dass man nur für ein paar Wochen strikt ist, und danach wieder in alte Muster zurückkehrt. Wenn man jedoch seine Verhaltensmuster ändert, dann schafft man es auch, sein Gewicht nach dem Abnehmen zu halten.

      Viele Grüße,

      Katrin – fitnessmagazin.de

Verfasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.